Wie komme ich ins Kloster? Ausgangspunkt




Ausgangspunkt

Voraussetzungen und Berufung

Um in unsere Kongregation aufgenommen werden zu können, solltest Du folgende Voraussetzungen erfüllen:

> Du bist volljährig.

Das Mindestalter beträgt achtzehn Jahre. Das Höchstalter liegt bei etwa vierzig Jahren; hier muss von Fall zu Fall entschieden werden.

> Du hast eine abgeschlossene schulische oder berufliche Ausbildung.

Mindestvoraussetzung ist der Hauptschulabschluss. Wenn Du studieren möchtest (z. B. mit Ziel Priester), ist das Abitur Voraussetzung. 

> Du bekennst Dich zum christlichen Glauben.

Du bist getauft und gehörst der katholischen Kirche an.

> Du bist bereit, ehelos zu leben (Zölibat).

Du bist unverheiratet und hast nicht vor zu heiraten oder Du bist Witwer. Erläuterungen hierzu im Punkt Unser Orden.

> Du verzichtest auf persönliches Eigentum (Armut).

Durch das Gelübde der Armut schränken wir unser Recht auf Eigentum ein. Siehe auch in den FAQ oder im Punkt Unser Orden.

> Du respektierst die Entscheidungen der Ordensleitung (Gehorsam).

In jedem Beruf gibt es Vorgesetzte - so auch im Orden. Diese werden in regelmäßigen Abständen von den Mitbrüdern gewählt oder ernannt. Sie treffen Entscheidungen, die von allen mitgetragen werden müssen. Mehr im Punkt Unser Orden.

> Du bist örtlich flexibel.

Unser Einsatzgebiet erstreckt sich fast über die ganze Erde. Wir haben Klöster in Afrika, Deutschland, Italien, Holland, Kanada, Kenia, Kolumbien, Österreich, Papua Neuguinea, Polen, Spanien und in der Schweiz. 

> Du willst einen Beruf innerhalb oder außerhalb des Klosters ausüben.

Dieser Beruf kann ein Beruf der Kirche sein (Priester, Pfarr-, Schul-, Krankenhaus-Seelsorger, geistlicher Begleiter, Exerzitienleiter). Wir haben auch Gymnasiallehrer, Journalisten, Krankenpfleger, Landwirte, Schreiner, Schlosser, Schneider usw. unter unseren Mitbrüdern.

> Du bist teamfähig.

Zusammenarbeit ist im Kloster - genau wie in der Familie - wichtig. Absprachen mit den Mitbrüdern sind in vielen Dingen unumgänglich.

> Du möchtest Dich kreativ in den Orden einbringen.

Auch und gerade im Kloster sind neue Ideen gefragt, sei es für die Gemeinschaft, für die Liturgie oder für das Haus.

> Du kannst mit Menschen aus allen Altersgruppen und aus verschiedenen Nationen zusammenarbeiten.

Das Miteinander gehört zum Alltag des Klosterlebens. Hier sollte es keine Berührungsangst oder Voreingenommenheit geben.

Weiter geht es mit der Laufbahn im Kloster.

Startseite  //  Impressum  //  © Rudolf Müller  //  Besucher